2006-11-19

Der internationale Basketballverband FIBA, dem 212 Länder mit 450 Millionen Sportlern angehören, hat eine Vereinbarung zwischen dem FIBA Research & Study Centre und Bona abgeschlossen. Damit wird Bona offizieller Lieferant für Produkte und Dienstleistungen für Verlegung, Pflege und Renovierung von Holzböden in Sporteinrichtungen.
 
Das FIBA Research & Study Centre wurde gegründet mit den Ziel, die Zahl der Sporteinrichtungen weltweit zu erhöhen und diese optimal auszustatten. Zu seinen Aufgaben zählt unter anderem der Bau neuer Sporteinrichtungen und die Renovierung älterer Anlagen, die Koordination von Studien sowie die Bereitstellung von Beratungsleistungen zu Material, Design und Konstruktion der Sportanlagen-Ausstattung.
 
„Der Vorteil dieses Vertrages ist, dass unsere Produkte nun offiziell vom FIBA Research & Study Centre anerkannt sind. Die FIBA zählt im Sportbereich zu den großen anerkannten Institutionen. Die Zusammenarbeit mit der FIBA wird die Markenbekanntheit von Bona Sportive Systems erheblich steigern. Wir dürfen mit der offiziellen Zertifizierung der FIBA in verschiedenen Veröffentlichungen werben. Auch auf der Webseite der FIBA wird ein Link direkt zu Bona Sportive auf der Webseite von Bona führen”, so Eric Tersteeg, Gebietsvertriebsleiter Sportive bei Bona und Landesleiter von Bona Netherlands.
 
Ziel des FIBA Research & Study Centres ist es, höchste Qualitäts-, Sicherheits- und Technologiestandards für die Spieler wie auch für die Zuschauer zu schaffen. Die Anforderungen sind in jüngerer Zeit stark gestiegen, und höchste Standards lassen sich nur durch laufende Inspektion von Anlagen und Ausstattung gewährleisten.

„Wir sind stets bestrebt, die Standards in der Basketball-Ausstattung zu optimieren. Deshalb haben wir Bona als offiziellen Partner gewählt. Bona stellt die gleichen hohen Anforderungen an Qualität und Instandhaltung, wie wir. Wir sind überzeugt, dass Bona Sportive dazu beitragen kann, weitere Verbesserungen in der Welt des Basketball zu erreichen”, sagt Karen Strahl vom FIBA Research and Study Centre.
 
Bona ist das erste Unternehmen seiner Branche, dass sich „offizieller FIBA-Partner“ nennen darf. Der geschlossene Vertrag gibt Bona die Möglichkeit, mit vielen lokalen Sportteams und Architekten in Kontakt zu treten.
Normalerweise dauert es rund sechs Jahre, die Chance zu erhalten, Partner des FIBA Research & Study Centres zu werden.

Bona Sportive bietet ein völlig neues System für Holzsportböden, das Produkte und Dienstleistungen für Verlegung, Pflege und Renovierung umfasst. Die speziell für stark beanspruchte Sportböden entwickelten Pflege- und Reinigungsprodukte verleihen den Böden Extra-Schutz und Glanz. Die Renovierung von Sportböden ist besonders kostenintensiv. Mit den Reinigungsprodukten von Bona jedoch, die Schmutz, Schweiß und Fett effizient entfernen, lassen sich optimale Ergebnisse erzielen. Sportler stellen besonders hohe Ansprüche an die gute Pflege von Sportböden. Diesen Anforderungen wird die Bona Sportive-Produktreihe uneingeschränkt gerecht. Mit Pflegeprodukten von Bona sehen Böden auch nach Jahren noch aus wie neu.
 
Für weitere Informationen wenden Sie sich an:
Eric Tersteeg, Gebietsvertriebsleiter
Mobil: +31 6531 50641.
E-Mail: eric.tersteeg@bona.com
 
Bilder können aus unserer Medienbank heruntergeladen werden.
Kategorie: Presse/FIBA wählt Bona zu seinem Partner: Eric Tersteeg, Gebietsvertriebsleiter Sportive, Bona.