Wir benutzen Cookies um diese Website nutzerfreundlicher zu gestalten.Hier erfahren Sie mehr über Cookies auf bona.com

Germany

Kurfürstliche Eleganz im Kaisersaal

Einst residierten Kaiser Wilhelm I. und seine Frau Kaiserin Augusta im Kurfürstlichen Schloss Koblenz, aber auch die königlich-preußische Familie, Kurfürsten und Erzbischöfe. Heute gehört das Residenzschloss nach wie vor zu bedeutendsten Schlossbauten des französischen Frühklassizismus in Südwestdeutschland. Der beliebte Kaisersaal ist stark frequentiert und wird heute für exklusive Festlichkeiten, wie auch für Tagungen genutzt.

Objekt-Telegramm

Projekt: Kurfürstliches Schloss Koblenz, Kaisersaal sowie Blauer Saal
Fläche: 400 m²
Bodenart: Eiche Stabparkett, Eiche Dielenformat 
Ort: Koblenz, Deutschland
Ausführende Firma: Parkett-Labow, Ochtendung

Verwendete Produkte

  • Bona FlexiSand
  • Bona DCS 70
  • Bona PowerScrubber
  • Bona Diamond Abrasive
  • Bona Deep Clean Solution
  • Bona Traffic HD

Projektdetails

Die Lebensdauer von Holzböden wird stark verlängert, wenn eine regelmäßige, professionelle Aufbereitung durchgeführt wird. Unter dem Strich werden dadurch Kosten eingespart. Je nach Anforderungen und Ausgangssituation kann der beauftragte Handwerker anhand des Gold-, Silber-, Bronze Renovierungs-System von Bona das richtige Vorgehen schnell entscheiden. Die Wünsche des Auftraggebers und das bestmögliche Ergebnis stehen dabei im Fokus. Bei den drei Renovierungssystemen von Bronze (Tiefenreinigung) bis Gold (Rundumerneuerung), steigen der Zeit- und Arbeitsaufwand. Die Silberrenovierung entspricht dem Bona Recoat System.

Der Kaisersaal ist der größte Veranstaltungsraum im Kurfürstlichen Schloss und wird flexibel genutzt. Mit rund 400 m2 Fläche bietet er Platz für exklusive Großveranstaltungen.

Der beeindruckende Boden ist zurück
Die von Bona empfohlenen Handwerker der Firma Parkett-Labow erneuerten im Jahr 2010 mit Bona-Produkten die Holzböden im Blauen Saal "Grand Café im Schloss" und im Kaisersaal grundlegend. So hatten die Verantwortlichen trotz der starken Beanspruchung erst nach mehr als sieben Jahren Handlungsbedarf. „Den zerkratzten und strapazierten Boden haben wir mit dem Bona Recoat-System sehr schnell aufbereiten können, innerhalb von einem Tag“, berichtet Peter Vogt von Parkett-Labow. Mit dem Silber-System ist die Fläche anschließend für viele weitere Jahre geschützt und nutzbar. Rückstände von Pflegemitteln, Trittspuren, Flecken und leichte Kratzer werden einfach und effizient mechanisch entfernt.

Bona Recoat System: Anschleifen und Neuversiegeln
Zunächst wurde der Holzboden mit Bona Deep Clean Solution und der leistungsstarken Reinigungsmaschine Bona Power Scrubber tiefengereinigt. Nach dem trocknen kam die Bona FlexiSand mit den Bona Diamant Schleifmitteln zum Einsatz und der versiegelte Boden wurde angeschliffen. Zum Abschluss musste die Oberfläche lediglich einmal mit Bona Traffic HD wieder neu versiegelt werden. Bona Traffic HD trocknet extrem schnell und verleiht dem Boden eine neue, langanhaltende Schutzschicht.