Wir benutzen Cookies um diese Website nutzerfreundlicher zu gestalten.Hier erfahren Sie mehr über Cookies auf bona.com

Germany

Gelegte Identität - gelebte Attraktion

Ursprünglich ein Bergwerks- und Hüttenverein, ist die Bonner Rohmühle heute ein moderner und angesagter Gastronomiebetrieb mit einer attraktiven Rheinblick-Terrasse. Dass die Gäste trotz herrlichen Wetters demnächst doch vielleicht lieber im Innenbereich einen der 120 Sitzplätze auswählen, kann mit dem renovierten Parkettboden zusammenhängen.

Objekt-Telegramm

Projekt: Rohmühle Betriebs GmbH & Co. KG, Rheinwerkallee 13, Bonn
Fläche: 180 m² 
Bodenart: Hochkant-Lamellen
Ort: Bonn
Ausführende Firma: Hunold GmbH, Bonn

Verwendete Produkte

  • Bona 8700 Keramik
  • Bona 8300 Zirkon Mix
  • Bona DCS 70
  • Bona Traffic HD
  • Bona FlexiSand

Projektdetails

Die Bonner Hunold GmbH renovierte innerhalb von wenigen Tagen auf 180 Quadratmetern das Hochkant-Lamellenparkett, so dass der Innenbereich nun noch gemütlicher und eleganter erscheint. Empfangen werden die Gäste von dem auf dem Fußboden integrierten Logo des Ausflugsrestaurants.

Wer das Restaurant betritt, weiß wo er/sie is(s)t – und kennt die Internet-Adresse.

Hohe Qualität ist gefragt
Der Holzboden musste aufgrund des hohen Gastaufkommens renoviert werden. Die Hochkant-Lamellen wurden zunächst abgeschliffen. Dank des Einsatzes der Bona Keramik Schleifmittel und der Bona Flexisand wurde ein Schleifgang gespart und Zeit gewonnen. Das Bona-System überzeugt zusätzlich durch staubfreies Schleifen: Abkleben, abdecken, entstauben: Diese Arbeitsgänge entfallen mit der Bona DCS 70. Nach der Grundierung mit Bona Amberseal wurde der Boden mit einem Lack-Zwischenschliff für die letzten und schützenden Lackschichten vorbereitet. Die Behandlung mit Amberseal verhindert eine ungewünschte Lamellenabzeichnung und sorgt für eine gute Anfeuerung und ein ebenmäßiges Bild.

Auch viele zufriedene Gäste hinterlassen deutliche Spuren.

Wenige Tage sanieren
Der extrem schnelltrocknende und äußerst strapazierfähige Siegellack Traffic HD trocknet über Nacht – üblich sind in der Regel 5 bis 7 Tage – und ist am nächsten Tag begehbar. So kann eine Bestandsfläche innerhalb weniger Tage saniert werden. Traffic HD ist die Weiterentwicklung von Traffic. Die neue „high durability“ Versiegelung ist für Böden mit extremster Beanspruchung gedacht und widersteht zuverlässig Verschleiß, Kratzern und Chemikalien. Die Treppenstufen mussten ebenfalls saniert werden, da sie sehr stark von Gästen und Personal frequentiert wurden.

Viele Jahre Ruhe
„Das Ergebnis ist super“, sagt Geschäftsführer der Rohmühle Achim Corzelius. „Aber vor allem die Geschwindigkeit, mit der der Boden saniert wurde ist überwältigend. Wir konnten direkt wieder den Betrieb aufnehmen“, ergänzt er. In nur drei Arbeitstagen waren alle Arbeiten vom Ausräumen bis zur ersten Wiederbegehung erledigt. Auch die weitere Pflege des Bodens ist denkbar einfach: Eine normale feuchte Reinigung reicht aus. Das spart die sonst kostenintensiven Pflegemittel und Arbeitsaufwand.

„Ein gepflegtes Ambiente ist die Grundlage für unseren Erfolg“, unterstreicht Corzelius - der neue Boden leistet daher sicherlich einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg des Gastronomiebetriebs.

„In frühestens fünf bis sieben Jahren sollte der Boden wieder angeschliffen werden und Traffic HD nochmal zum Einsatz kommen“, empfiehlt Verlegespezialist Martin Hunold. Eine baustellenbezogene genaue Pflegeanweisung hilft dem Personal bei der Umsetzung.

Die Hunold GmbH ist vor über 50 Jahren gegründet worden. Der Familienbetrieb ist in der Region für die hohe Verarbeitungsqualität bekannt. Geschäftsführer Martin Hunold kann auf seine eigene, langjährige Erfahrung und fünf feste Mitarbeiter bauen.