Wir benutzen Cookies um diese Website nutzerfreundlicher zu gestalten.Hier erfahren Sie mehr über Cookies auf bona.com

Germany

Renovieren in Lichtgeschwindigkeit –
ohne UV-Technologie

Das Bonner Pfarrheim St. Josef ist ein gut besuchtes Haus: Regelmäßig finden in der „gelben Kirche“ Familiengottesdienste der Gemeinde statt. Kleine Feiern oder auch ganze Wochenende werden von engagierten Familien in dem schönen alten Gebäude begangen. Das Miteinander steht im Mittelpunkt. Kein Wunder also, dass die zahlreichen Zusammenkünfte nicht spurlos an den 235 m² Eiche-Altparkett vorbeigegangen sind. Damit das nahende Gemeindefest stattfinden konnte, musste die Renovierung schnellstmöglich erfolgen. Mit den richtigen Bona-Produkten war dies allerdings kein Problem.

Objekt-Telegramm

Projekt: Pfarrheim, St. Josef
Fläche: 235 m²
Bodenart: Eiche HKL Altparkett
Ort: Bonn
Ausführende Firma: Firma Hunold GmbH, Bonn

Verwendete Produkte

  • Bona 8700 Keramik
  • Bona 8300 Zirkon Mix
  • Bona FlexiSand
  • Bona Belt
  • Bona DCS 70
  • Bona Classic
  • Bona Traffic HD

Projektdetails

„Wir haben uns bewusst nicht für die UV-Technologie entschieden“, sagt Martin Hunold, Geschäftsführer der Bonner Hunold GmbH. „Mit dem Bona System konnten wir in nur 2 ½ Tagen 235 m² Altparkett vollständig schleifen und lackieren – auch ohne den Einsatz der UV-Technologie-Systeme.“

Dienstag: Die tiefen Kratzer und Gebrauchsspuren in dem Eiche-Hochkantlamellenparkett wurden mit der Bandschleifmascheine Bona Belt und dem Bona 8700 Keramik Schleifmittel Korn 50 zunächst grob geschliffen. Der leistungsstarke 2,2 kW Motor und der neue, verschleißarme Poly-V-Antriebsriemen setzen Maßstäbe. Zudem ist die Schleifmaschine einfach in der Bedienung und in sekundenschnelle zerlegt und transportfertig. Die Schleifwalze ist  gegen Staubablagerungen abgedichtet und gekoppelt mit Bona DCS 70 kann vollkommen staubfrei gearbeitet werden. Mit dem Dust Care System (DCS) entfällt die aufwendige Bau-Reinigung von dem Schleifstaub. Durch den Einsatz der Keramik-Bänder, welche besonders robust und langlebig wie Diamant sind, konnte der Schleifgang mit Korn 36 eingespart werden. Der erste Feinschliff erfolgte im Anschluss mit Bona Belt Bändern 8300 Zirkon Korn 80. Für die Fläche wurden lediglich zwei Bänder verbraucht. Den letzten Feinschliff erhielt der Eichenparket mit der Bona FlexiSand PD und 8300er Scheiben Zirkon Korn 100, wobei ebenfalls mit dem Dust Care System der Schleifstaub direkt aufgenommen wurde.

Das Eichenparkett vor und nach dem Schleifgang.

Fertig in nur zweieinhalb Tagen
Mittwoch um 9 Uhr wurde das rohe Eichen-Parkett mit der einkomponentigen, wasserbasierten Grundierung Bona Classic behandelt. Es ist für alle gebräuchlichen Parkettböden wie Dielenböden, Parkett auf Fußbodenheizung sowie in diesem Fall Hochkantlamellenparkett geeignet, da die Seitenverleimung reduziert wird. Bona Classic verleiht Parkettflächen einen wohnlichen Touch, denn die Grundierung lässt das Holz in seinem warmen Naturton erscheinen.

Die Männer von Hunold bei der Arbeit mit Bona Belt in Kombination mit Bona DCS 70.

Um 11 Uhr am selben Tag konnte die erste Lackschicht Bona Traffic HD in matt aufgetragen werden. Der zweikomponentige Traffic HD ist extrem schnelltrocknend, sodass aus technischer Sicht die Schlussversiegelung noch am Mittwoch hätte erfolgen können. 

Das Eichenparkett hat schon so manches Gemeindefest miterlebt und erstrahlt nach der Renovierung in neuem Glanz.

Die Firma Hunold startete aber aus terminlichen Gründen am Donnerstag um 8 Uhr mit dem Zwischenschliff mittels Bona FlexiSand und der neuen Bona Diamond Disc in Verbindung mit DCS und lackierte das Hochkantlamellenparkett fertig. Drei Stunden später waren auch diese Arbeitsgänge abgeschlossen. Fünf bis sieben Tage Zeit zum Trocknen sind bei anderen am Markt befindlichen Lacken dagegen nicht unüblich und technisch erforderlich. Nicht so bei Traffic HD. Nachdem Auftrag der letzten Schicht kann die Fläche bereits 24 Stunden danach wieder voll genutzt werden. Um 18 Uhr wurde die Baustelle abgenommen und pünktlich am Freitagnachmittag konnte das Gemeindefest beginnen.

Schneller als das Licht
Mit den Bona Keramik Bändern konnte ein Schleifgang und dem Bona Dust Care System (DCS) die Reinigung der Baustelle von Schleifstaub gespart werden. Das Schleifergebnis mit Bona FlexiSand ist extrem eben. Der Lackzwischenschliff mit der Bona Diamantscheibe ist sehr fein, sauber und hinterlässt keine Schleifspuren. Bona Traffic HD härtet überdurchschnittlich schnell aus und ist am nächsten Tag voll nutzbar. „Insgesamt kann mit dem Bona System einfach gearbeitet werden, es ist kein aufwendiger Arbeitsschutz notwendig und es ist deutlich kostengünstiger als die UV-Technologie“, resümiert Hunold.

Kurzportrait Hunold GmbH
Die Hunold GmbH ist vor über 60 Jahren gegründet worden und trägt das Qualitätssiegel „Empfohlener Handwerker“ von Bona. Der Familienbetrieb aus Bonn-Beuel ist in der Region für die hohe Verarbeitungsqualität be-kannt. Geschäftsführer Martin Hunold kann auf seine eigene, langjährige Erfahrung und fünf feste Mitarbeiter bauen.

Empfohlener Handwerker
Bona lädt Meisterbetriebe mit Innungsmitgliedschaft, die den hohen Quali-tätsanspruch von Bona mittragen und gewährleisten können, dazu ein am sich am Programm „empfohlener Handwerker“ zu beteiligen. Die enge Zusammenarbeit mit dem Handwerker trägt wesentlich zur kontinuierli-chen Weiterentwicklung und Verbesserung der Bona Produkte bei. Das nutzt sowohl dem Handwerker, als auch den Endkunden.