Einen Holzboden versiegeln

How to varnish a wood floor - Bona

Zur Oberflächenbehandlung von Holzböden wird meistens Lack verwendet, weil er eine hohe Verschleißfestigkeit und Pflegeleichtigkeit besitzt. Im Gegensatz zu Öl und Wachs schenkt Lack dem Holz eine leichte Farbe, die natürlichem Holz am ehesten entspricht.

Grundierung und Parkettlack
Der Boden wird mit zwei verschiedenen Lacken behandelt, zuerst mit einer Grundierung und dann mit einem Parkettlack. Die Grundierung sorgt für eine gut gefüllte Oberfläche und hebt die Färbung und Struktur des Holzes hervor. Der Parkettlack verleiht Haltbarkeit und ist für den Glanzgrad der Oberfläche verantwortlich.

Vorbereitung
Vermeiden Sie direkten Sonnenlichteinfall auf den Boden. Vermeiden Sie Zugluft, damit sich keine Partikel auf dem trocknenden Lack absetzen. Staubsaugen Sie den Boden gründlich.

Werkzeuge
Zum Auftragen benötigen Sie eine hochwertige Parkett Versiegelungsrolle, einen Teleskopstiel, einen Pinsel und einen Behälter, in den Sie den Lack gießen können. Außerdem ist es ratsam, im Fall von Spritzern etwas Papier und eine Plastiktüte griffbereit zu haben und sich einen Ort zu überlegen, an dem Sie die Werkzeuge nach der Arbeit ablegen können.

1

Den Boden grundieren

  • Das Gebinde gut schütteln. Die Grundierung kann direkt auf den Boden oder in eine Schale gegossen werden. 
  • Unterteilen Sie den Arbeitsbereich gedanklich in mehrere Abschnitte und überlegen Sie sich eine Reihenfolge für den Auftrag der Grundierung. Tragen Sie die Grundierung zunächst mit einem Pinsel an den inneren Ecken und entlang der Kanten des Bodens auf.
  • Überstreichen Sie die Kantenbereiche mit einer Rolle und tragen Sie die Grundierung rollend über den gesamten Abschnitt auf. Verteilen Sie das Produkt quer zur Maserung und rollen Sie es entlang der Maserung aus. Sie müssen keinen Druck auf die Rolle ausüben. Lassen Sie sie frei rollen und seien Sie großzügig mit der Grundierung.
  • Machen Sie dann mit den Kanten im nächsten Abschnitt weiter und rollen Sie den mittleren Bereich aus. Lassen Sie die Abschnitte etwa 20 cm überlappen. Nachdem Sie den gesamten Boden behandelt haben, sollten Sie ihn vollständig trocknen lassen.
Den Boden grundieren
2

Parkettlack auftragen

  • Tragen Sie die erste Schicht Parkettlack auf dieselbe Weise auf, wie soeben beschrieben.
  • Beim Lackieren des Bodens stellen sich immer einige Holzfasern auf und lassen die Oberfläche rau erscheinen. Darum empfehlen wir vor dem letzten Lackauftrag, nach mind. 10-12 Stunden Trockenzeit, einen Zwischenschliff, um ein glattes Ergebnis zu erzielen. Dafür können Sie entweder eine Einscheibenmaschine mit einer 120er Körnung verwenden oder per Hand mit einem Schleifklotz arbeiten.
  • Den Boden gründlich staubsaugen und den restlichen Staub mit einem Tuch wegwischen.
  • Tragen Sie die zweite Lackschicht auf. Lassen Sie den Boden trocknen. Fertig!

Tipp: Nach dem letzten Auftrag sollten Sie 24 Stunden warten, bevor Sie wieder Möbel im Zimmer aufstellen. Aber warten Sie mindestens zwei Wochen, bevor Sie Teppiche auf den Boden legen. Erfreuen Sie sich an Ihrem renovierten Boden!

Auftragen von Parkettlack